Webern_21 PDF

Webern, Sohn von Karl Freiherr von Webern, einem erfolgreichen Bergbauingenieur, wuchs in Graz und Klagenfurt auf. Die Familie war 1574 in den Adelsstand erhoben worden. Von 1904 webern_21 PDF 1908 erhielt Webern Kompositionsunterricht von Arnold Schönberg. Tätigkeit, über die er in vielen Briefen klagte.


Författare: .

Die Vielfalt der aktuellen Perspektiven auf das Werk Anton Weberns und seine nachhaltige Wirkung aufzuzeigen, ist das vorrangige Ziel des Sammelbandes. Er skizziert einen panoramaartigen Überblick über die gegenwärtige Webern-Forschung und dokumentiert so deren Standpunkte. Studien zu einzelnen Kompositionen, zu den Bezugnahmen Weberns auf ältere Musik sowie zu Theorie und Methoden der Webern-Analyse stehen Aufsätzen zu Webern als Leser und Verfasser von literarischen Texten sowie der kompositorischen und theoretischen Webern-Rezeption gegenüber. Der Band enthält eine umfangreiche Bibliographie und die deutsche Erstveröffentlichung von Weberns Schauspiel "Tot".

Nach dem Ersten Weltkrieg war Webern u. Wiener Arbeiter-Sinfoniekonzerte sowie Chormeister des Wiener Arbeiter-Singvereins. Weberns Verhältnis zur NS-Ideologie und zum NS-Staat ist in der Forschung umstritten. September 1945 wurde Anton Webern in Mittersill bei Zell am See von einem US-amerikanischen Soldaten versehentlich erschossen. Webern vor die Tür, um eine Zigarre zu rauchen, und stieß mit einem der Soldaten, die das Haus umstellt hatten, zusammen, woraufhin die tödlichen Schüsse fielen.

Stücke für Cello und Klavier aus Weberns Hand bekannt. Ordnung der Tonhöhen auch die der Dauern und der Dynamik. György Ligeti hat in Salzburger Vorträgen, bei denen er unter anderem die Bagatellen für Streichquartett op. Gesang und Klavier, Text: Stefan George 1. Sopran Solo, gemischter Chor und Orchester 1.

Sopran Solo, Bass Solo, gemischter Chor und Orchester 1. Der Weg zur Neuen Musik, zwei Vortragszyklen 1932-33. Universal Edition, Wien 1960, 73 S. Der größte Teil des Nachlasses von Anton Webern befindet sich heute in der Paul-Sacher-Stiftung in Basel.

Die Gemeinde Mittersill stiftete für Webern ein Ehrengrab. 1965 wurde am Haus in Mittersill, vor dem er starb, eine Gedenktafel angebracht. Webern in seinem Opus 24 bezugnahm. Geburtshaus, hat die Österreichische Gesellschaft für Musik eine Gedenktafel angebracht.

This entry was posted in Sachbücher. Bookmark the permalink.