Tissue Engineering von Knochen mit embryonalen Stammzellen PDF

Als Stammzellen werden allgemein Körperzellen bezeichnet, die sich in verschiedene Zelltypen oder Gewebe ausdifferenzieren können. Stammzellen sind in der Tissue Engineering von Knochen mit embryonalen Stammzellen PDF, Tochterzellen zu generieren, die selbst wiederum Stammzelleigenschaften besitzen, aber auch solche mit größerer Ausdifferenzierung.


Författare: Jörg Handschel.
Embryonale Stammzellen (ESC) haben als pluripotente
Stammzellen viele Vorteile gegenüber multipotenten
adulten Stammzellen oder maturen unipotenten Zellen.
Ziel dieser Studie war es, die Eignung dieser Zellen
für das Tissue Engineering von Knochen näher zu
analysieren. Neben der Frage nach dem geeigneten
Differenzierungsmedium wurde der
Differenzierungsprozess hinsichtlich seines
zeitlichen Verlaufs und des Expressionsmusters
wichtiger osteoblastentypischer Gene analysiert.
Zudem wurden erste Erkenntnisse über die Beteiligung
verschiedener Transkriptionsfaktoren gewonnen.
Verschiedene Biomaterialien wurden auf ihre
Kompatibilität mit ESC überprüft. Schließlich wurden
erstmalig ESC in Mikromassenkulturen osteogen
kultiviert und differenziert.

Hierzu befähigt sie ein noch nicht vollständig geklärter Mechanismus asymmetrischer Zellteilung. Diese befinden sich an der Spitze des Sprosses im sogenannten Apikalmeristem sowie an den Wurzelspitzen im Wurzelmeristem. Im Gegensatz zu fast allen tierischen und menschlichen Zellen besitzen bei Pflanzen praktisch alle Zellen die Fähigkeit, einen kompletten Organismus zu regenerieren. Sie neigen in vitro dazu, spontan zu differenzieren. Dies kann durch Faktoren unterbunden werden, welche die Selbsterneuerung der Zellen fördern.

This entry was posted in Bücher-Reihen. Bookmark the permalink.