Theorie und Praxis der Booleschen Algebra PDF

Theorie und Praxis der Booleschen Algebra PDF Artikel erläutert den mathematischen Begriff. In der Mathematik ist ein Term ein sinnvoller Ausdruck, der Zahlen, Variablen, Symbole für mathematische Verknüpfungen und Klammern enthalten kann.


Författare: .

Das vorliegende Werk besitzt eine seltene Eigenschaft: Einerseits ist es yom mathe­ matischen Standpunkt genau und so vollstandig, daB es moglich ist, den Begriff "Teil­ menge" der Mengenlehre streng mathematisch zu definieren, ohne die Kritik eines Mathe­ matikers hervorzurufen; andererseits wird jeder der eingeftihrten und axiomatisch defi­ nierten Begriffe mit Anwendungen und zahlreichen Beispielen aus der Erfahrung ver­ bunden, so daB die mathematische Definition nur nattirlich erscheint. Das Werk kann sicherlich ohne umfangreiche mathematische Kenntnisse gelesen und nutzbringend gebraucht werden, wasjedoch den reinen Mathematiker nicht hindert, genaue Ausftihrungen, die er beansprucht, zu finden. Zu diesem letzten Punkt mochte ich die Beziehung zwischen der Booleschen Algebra der Teilmengen einer Menge und der binaren Algebra zitieren. Dieses Buch wendet sich an alle, die sich mit Boolescher Algebra beschaftigen, und lenkt die Aufmerksamkeit sowohl der weniger Eingeweihten als auch der Spezia­ listen auf sich. Vergessen wir nicht, daB die Boolesche Algebrajeden Tag in neue Bereiche ein­ dringt. Das Feld der Anwendungen erscheint jedoch so groB, daB jeder neue Bereich den Leser, der das gesamte Werk irn Auge hat, vom Weg abbringen konnte. Es ist uns zu Beginn gelungen, eine gute Einftihrung der unendlichen Mengen zu geben, obwohl irn Folgenden nur endliche Mengen beriicksichtigt werden. Auf diese Weise erhalt der Leser eine gewisse Aufnahmebereitschaft, die fUr das weitere Werk notwendig ist. Meiner Kenntnis nach ist es die einzige Abhandlung tiber Mengenlehre, die die Ahnlichkeiten und Unterschiede zwischen dem mathematischen Begriff der Menge und den verschiedenen benachbarten intuitiven Begriffen hervorhebt.

In der Praxis wird der Begriff häufig benutzt, um über einzelne Bestandteile einer Formel oder eines größeren Terms zu reden. Im engeren Sinn sind mathematische Gebilde gemeint, die man prinzipiell ausrechnen kann, zumindest wenn man den darin enthaltenen Variablen Werte zugewiesen hat. Wert zu, so erhält auch der Term einen Wert. Definition allerdings keinen Bezug auf die möglichen Wertzuweisungen, wie unten ausgeführt wird.

This entry was posted in Schule & Lernen. Bookmark the permalink.