Probleme einer Umweltpolitik mit Abgaben PDF

Verbreiterung der Basis für die Finanzierung der sozialen Sicherung. Ziel der ökologischen Steuerreform war es, ökologisch schädliche Probleme einer Umweltpolitik mit Abgaben PDF abzubauen und zugleich umweltorientierte Abgaben einzuführen.


Författare: Klaus Eckhardt.
Vorschläge zur Bekämpfung von Umweltbelastungen mit Abgaben haben Konjunktur. Die Bezeichnung von Abgaben als «marktwirtschaftliche Instrumente des Umweltschutzes» macht sie aber noch nicht zu einer überlegenen Alternative. Vielmehr ist der institutionelle Rahmen zu berücksichtigen: das System öffentlicher Einnahmen, bestehende Restriktionen durch Finanzverfassungsrecht und das Recht der EG, gesellschaftlich akeptierte Verteilungen von Rechten und Pflichten (auch: Abgabebelastungen), der bestehende Kapitalstock einer Volkswirtschaft und deren Einbindung in den internationalen Handel und Standortwettbewerb. Umweltpolitik kann aber auch nicht an den Restriktionen ihren Ausgangspunkt nehmen. Es bedarf normativer Orientierungslinien, an denen Abgabenkonzepte gemessen werden können. Die vorliegende Arbeit versucht beiden Ansprüchen gerecht zu werden, um die Möglichkeiten und Konsequenzen einer Umweltpolitik mit Abgaben praxisnah auszuloten.

Der ökologischen Steuerreform lag die Kritik zugrunde, dass das bisherige Steuerrecht ökologische Kriterien des Wirtschaftens nicht oder nur unzureichend berücksichtige und unbeabsichtigt ökologisch schädliche Wirkungen hervorrufe. Ein Beispiel dafür war die Orientierung der Kraftfahrzeugsteuer allein an der Hubraumgröße. Dies umfasst die Einnahmen aus der Energie-, Strom-, Kraftfahrzeug-, Luftverkehrs- und Kernbrennstoffsteuer. Mit dem Gesetz zum Einstieg in die ökologische Steuerreform vom 24. Das Gesetz zur Fortführung der ökologischen Steuerreform vom 16. Als dritte Stufe wurde das Gesetz zur Fortentwicklung der ökologischen Steuerreform vom 23.

Die Einnahmen der deutschen Ökosteuer fließen in den allgemeinen Haushalt. Obwohl Flugzeuge unter bestimmten Gesichtspunkten hohe spezifische Umweltbelastungen verursachen, ist der Luftverkehr von der Ökosteuer befreit. Der Flugverkehr finanziert angeblich selbst alle Wegkosten. Es soll verhindert werden, dass ein Standortnachteil für deutsche Fluggesellschaften entsteht. Gegner dieser Steuerprivilegien kritisieren eine mangelnde Verursachungsgerechtigkeit in Bezug auf die Umweltbelastung durch die gewerbliche Luftfahrt und eine Wettbewerbsverzerrung auf dem Verkehrsmarkt durch Benachteiligung des wesentlich höhere Steuern zahlenden Verkehrs zu Land, z. In grenznahen Gebieten entgehen Autofahrer der Ökosteuer, indem sie Tanktourismus in Nachbarländern betreiben. Die Folge ist, dass dort auf deutscher Seite Tankstellen geschlossen wurden.

Aus diesem Grund wurde bereits diskutiert, in grenznahen Gebieten Sonderregelungen einzuführen, was aber scheiterte. April 2004 stellte der erste Senat des Bundesverfassungsgerichts die Rechtmäßigkeit einzelner Ausnahmetatbestände der Ökosteuer fest. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten daher möglicherweise demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Nach Ansicht von Kritikern erfolgte eine deutliche Lenkungswirkung in Richtung auf die erwünschten Investitionen in neue, umweltverträgliche Technologien bisher nur in eng umgrenzten Teilbereichen, zum Beispiel in Gestalt einer erhöhten Nachfrage nach verbrauchsarmen Pkw. Eine weitere Problematik liegt darin, dass die Steuer politisch nicht allein mit ihrer ökologischen Lenkungswirkung begründet wurde, sondern ein Zusammenhang mit der gesetzlich verordneten Senkung von Sozialversicherungsbeiträgen hergestellt wurde.

Dies ist nur dann der Fall, wenn der Steuersatz für alle Schadstoffquellen einheitlich gewählt wird. In der Realität werden in bestimmten Fällen gleiche Stoffe in unterschiedlicher Verwendung unterschiedlich besteuert. Dies führt zur Ineffizienz der Ökosteuer. Steuersatz zu Abweichungen vom Umweltziel führt. Indirekte Steuern können degressiv wirken, das heißt der Anteil am Haushaltseinkommen, den Menschen mit kleinen Einkommen für derartige Steuern aufwenden müssen, ist unter Umständen größer als bei Personen mit hohen Einkommen. Ein ökologisches Steuersystem wird daher teilweise als ungerecht aufgefasst.

Steuern auf Güter wie Benzin, Diesel, Kerosin usw. Das sind Energieträger, deren Verbrauch die Umwelt belastet. Gunter Stephan, Georg Müller-Fürstenberger, Stephan Herbst: Energie, Mobilität und Wirtschaft: die Auswirkungen einer Ökosteuer auf Wirtschaft, Verkehr und Arbeit. Danyel Reiche, Carsten Krebs: Der Einstieg in die ökologische Steuerreform: Aufstieg, Restriktionen und Durchsetzung eines umweltpolitischen Themas. Nachrichten und Diskussionsbeiträge zur ökosozialen Finanzreform. Die Finanzierung der Energiewende in der Schweiz. Verlag Neue Zürcher Zeitung, Zürich 2014, 207-234, S.

Woher der Staat sein Geld bekommt. Aufkommen Ökosteuer und Verwendung für die Rentenversicherung. Weitergabe der Stromsteuer an Verbraucher 1999-2004. Artikel zur Strompreisentwicklung auf Basis der Daten des statistischen Bundesamtes.

This entry was posted in Fachbücher. Bookmark the permalink.