Pina Bausch und das Tanztheater PDF

Mechthild Großmann wurde nach drei Brüdern als viertes Kind einer Übersetzerin und eines Kaufmanns geboren. Sie wuchs im Münster-Kreuzviertel nahe dem Coerdehof auf. 1969 wurde sie von Kurt Hübner engagiert, dem Intendanten des Bremer Theaters am Goetheplatz, des damals führenden Pina Bausch und das Tanztheater PDF in der Bundesrepublik Deutschland. Großmann ist seit 1976 Mitglied des Tanztheaters Pina Bausch und gehört seitdem zu den Stützen dieses Tanzensembles.


Författare: Anna Uehlimann.

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Sport – Sportarten: Theorie und Praxis, Note: 1,3, Georg-August-Universität Göttingen (Institut für Sportwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: "Mich interessiert nicht so sehr, wie sich Menschen bewegen, als was sie bewegt."
Unter diesem Leitgedanken entwickelt Pina Bausch Mitte der 70er Jahre ihren unverwechselbaren und einzigartigen Stil, welcher bis heute die Tanztheater-Szene entscheidend geprägt und verändert hat. Bereits zu Beginn ihrer Choreographentätigkeit zählte Pina Bausch zu einem Ausnahmetalent, das zuvor ihr Studium an der Essener Folkwangschule absolviert und schließlich große Erfolge an der Dance Company in New York feiert. Zum Wirkungszentrum avanciert jedoch das Theater in Wuppertal, von wo aus Pina Bausch als Ballettdirektorin nach und nach ihren eigenen Stil und ihre vollkommen neuen Vorgehensweisen etabliert und das Tanzen in seinen Grundfesten revolutioniert). Es ist die Abkehr von festgelegten, starren Normen, die den Tanz als eine vorbestimmte Zeichnung aus festgelegten Linien bzw. Formen begreift, hin zu einem Theater, in dem sowohl Körper, als auch Geist befreit agieren und so die Möglichkeit geschaffen wird, elementare Hoffnungen, Sehnsüchte und Ängste der Menschen in den Horizont des Greifbaren zu rücken).
Der nach Pina Bauschs Tod fertiggestellte und am 13. Februar 2011 auf der Berlinale vorgestellte Film "Pina- Tanzt, Tanzt, sonst sind wir verloren" vom Regisseur Wim Wenders thematisiert vier der bekanntesten Stücke der Choreographin.
Dieser Film brachte den Anstoß für eine Auseinandersetzung mit dem Phänomen Pina Bausch in Form einer Hausarbeit: von ihrer Biografie, über ihre Arbeitsweise, die erfolgreichsten Werke und neuartigen Ansätze, die einen Gegenpol zum Ballett im klassischen Sinn bilden.

Ihre erste Film-Rolle hatte sie 1979 in Rainer Werner Fassbinders Verfilmung Berlin Alexanderplatz, danach trat sie in vielen weiteren Fernsehfilmen auf. Zu ihrem Markenzeichen wurde ihre tiefe und rauchige Stimme mit hohem Wiedererkennungswert, die auch vielen Hörbuch- und Hörspielproduktionen Charakter verleiht. Großmann lebte mit dem Regisseur Stephan Meyer zusammen, der u. 2006: Staatstheater Kassel: Wer hat Angst vor Virginia Woolf? 2004: Der Schwarm von Frank Schätzing. 2005: Suchers Leidenschaften: Gertrude Stein oder Wörter tun, was sie wollen von C. 2006: Die Teufelin von Fay Weldon.

2007: Kulinarisches Traktat für traurige Frauen von Héctor Abad. 2007: Der Jünger des Teufels von Glenn Meade. 2008: Lieblose Legenden von Wolfgang Hildesheimer. 2008: Drei Engel und Herr Prahl: Gedichte um, über und für Engel von Mechthild Großmann und Axel Prahl. 2010: Rita das Raubschaf von Martin Klein. 2011: Rita das Raubschaf und der Ruf der Karibikwölfe von Martin Klein. 2011: Grimms Märchen von Brüder Grimm.

2011: Ältere Dame sucht Weihnachtsfrieden von Helene Tursten. 2012: Erwin, König der Wüste von Ian Whybrow. Marguerite Duras, Hörspiel mit Mechthild Großmann, Alexander Fehling und Jeanne Moreau. 2013: Erwin und die wilden Drei von Ian Whybrow. 2013: Das hässliche Entlein und Die Geschichte einer Mutter von Hans Christian Andersen, in der Edition Andersens Märchen.

2015: Max und Moritz und fünf Gedichte von Wilhelm Busch mit Stefan Kaminski. 2015: Der Yark von Bertrand Santini. 2015: Jonas der mechanische Hai von Bertrand Santini. 2015: Klar ist es Liebe von Sandy Hall. 2016: Mücke, Maus und Maulwurf von Bibi Dumon Tak. 2018: Viele Grüße vom Kap der Wale von Megumi Iwasa. Applaus für die Laus von Christian Tielmann.

2007: Darstellerpreis der Hessischen Theatertage für die Darstellung der Martha in Wer hat Angst vor Virginia Woolf? Ich hatte den Namen Pina Bausch noch nie gehört. Ullstein, Berlin 2002, ISBN 3-548-60259-2, S. Diese Seite wurde zuletzt am 8. Januar 2019 um 12:09 Uhr bearbeitet. Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden.

Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Wuppertal, est une danseuse et chorégraphe allemande. Solingen où Pina Bausch a grandi. Avec Andres Neumann et Matthias Schmiegelt en 1985. Déjà enfant elle prend des cours de danse et participe à de petits spectacles pour enfants et des opérettes.

This entry was posted in Ratgeber. Bookmark the permalink.