Performance Excellence – Der Praxisleitfaden zum effektiven Prozessmanagement PDF

Geschäftsprozessverwaltung, beschäftigt sich mit der Identifikation, Gestaltung, Dokumentation, Implementierung, Steuerung und Verbesserung von Geschäftsprozessen. Wer macht was, wann, wie und womit? Performance Excellence – Der Praxisleitfaden zum effektiven Prozessmanagement PDF Verbesserung und Steuerung werden entsprechende Kennzahlen verwendet.


Författare: Karl Werner Wagner.

Extra: E-Book inside
Klar strukturierte und eindeutig definierte Prozesse sind Voraussetzung auf dem Weg zu einem "excellenten" Unternehmen. Wie Sie dieses Ziel erreichen, vermittelt Ihnen dieses Lehr- und Arbeitsbuch.
Die konsequente Praxisorientierung der Autoren zeigt sich besonders an den dargestellten und leicht in die tägliche Arbeit integrierbaren Prozessmanagement-Werkzeugen. Ein absolutes Muss für jeden Prozessmanager!
Highlights
– Innovation, Produktivität und wirtschaftliches Ergebnis nachhaltig steigern
– Profiwissen: praxisnah und kompakt, zahlreiche Beispiele und konkrete Tipps
– Neu: Wertstromoptimierung mittels WPM integrieren
– Berücksichtigt die Norm ISO/IEC 15504

Diese Kennzahlen können zum Beispiel in einer Balanced Scorecard dargestellt werden. Ziel des Geschäftsprozessmanagements ist es, die in jedem Unternehmen existierenden Informationen zu den eigenen Geschäftsprozessen zu nutzen, um sich auf den Kunden einzustellen und als Ergebnis die Unternehmensziele besser zu erreichen. Festlegen klarer Schnittstellen zwischen Prozessen, so dass Prozessketten und Verschachtelungen von Prozessen einfach gebildet werden können. Die Erkenntnisse aus dem Überwachen fließen idealerweise in einem Kreislauf wieder in die Planung ein. Geschäftsprozessmanagement im Zusammenhang mit der IT hat vor allem die Abstimmung von Geschäftsfunktionen und IT im Fokus.

In der Planungsphase geht es darum, die Geschäftsprozesse als Typen zu identifizieren. Dabei können entweder existierende Prozesse herausgefunden beziehungsweise dokumentiert oder die Prozesse neu geplant werden. Eine Möglichkeit ist es, in einem ersten Schritt nur Regeln zum Aufzeichnen des Prozessablaufes festzulegen. Die so identifizierten Prozesse können dann analysiert und als Grundlage für weitere Planungen verwendet werden. Es ist auch möglich, ihnen verantwortliche Rollen oder Personen zuzuordnen: Prozesseigner oder Prozessverantwortliche. Für die gesamte Koordination über alle Geschäftsprozesse hinweg existiert manchmal auch die Rolle des Prozesskoordinators.

This entry was posted in Jugendbücher. Bookmark the permalink.