MEW / Marx-Engels-Werke Band 13 PDF

Bände der MEGA2 in einer Bibliothek. Briefwechsels von Karl Marx und Friedrich Engels. Sämtliche Texte werden in der Sprache der jeweiligen Originale getreu den überlieferten autorisierten Textvorlagen, auf Grundlage der originalen Handschriften und MEW / Marx-Engels-Werke Band 13 PDF wiedergegeben.


Författare: Karl Marx.
Aus dem Inhalt:
Marx: Einleitung zur Kritik der Politischen Ökonomie. Erstes Heft; Engels: Po und Rhein, Savoyen, Nizza und der Rhein; Artikel aus "New-York Daily Tribune", "Das Volk".
Die Neubearbeitung des Bandes schließt über 400 Anmerkungen, die Chronik der Lebensdaten von Marx und Engels und das Literatur- und Personen- sowie geographische Verzeichnis ein. Soweit bereits veröffentlicht werden die entsprechenden MEGA-Bände herangezogen. Im neuen Vorwort werden die Arbeiten des Bandes in ihrem historischen Kontext vorgestellt und die editorischen Besonderheiten erläutert.

Unvollendete Manuskripte werden in jenem Bearbeitungsstadium dargeboten, in dem die Autoren sie hinterlassen haben. Die MEGA dokumentiert vollständig und übersichtlich die Werkentwicklung von der ersten Gedankenskizze bis zur Fassung letzter Hand mit Hilfe moderner Editionsmethoden. Die wissenschaftliche Kommentierung erfolgt in separaten Apparatbänden: In einer Einführung wird das präsentierte Material vorgestellt und wissenschaftsgeschichtlich eingeordnet. Jedes Werk wird mit einer Entstehungs- und Überlieferungsgeschichte vorgestellt, dies schließt den Verfasserschaftsnachweis, die Datierungsbegründung sowie eine genaue Beschreibung der überlieferten Handschriften und autorisierten Drucke ein. Es folgen Variantenverzeichnisse, Korrekturenverzeichnisse und Erläuterungen mit Sachhinweisen, werkimmanente Verweise und Quellenbelege sowie ein umfangreicher Registerapparat. Bereits von 1927 bis 1935 bzw.

Verringerung der Anzahl der geplanten Bände führten. Ab 2011 werden die bisher gedruckt erschienen Bände digital zugänglich gemacht. Begleitet wurde die Ausgabe von der von 1994 bis 2002 durch die IMES ursprünglich halbjährlich herausgegebenen Zeitschrift MEGA-Studien, die sich editionswissenschaftlich mit Marxens und Engels’ Werk beschäftigte. Zukünftig sollen die Briefbände und ein großer Teil der Exzerpte nur noch digital publiziert werden. Die Bände dieser Abteilung enthalten sämtliche philosophischen, ökonomischen, historischen und politischen Werke, Schriften, Artikel und Reden von Marx und Engels sowie überlieferte Vorstufen und spätere Bearbeitungen einschließlich der von Marx und Engels selbst angefertigten Übersetzungen, unabhängig davon, ob die Texte vollendet wurden. Ausgenommen bleibt Marx’ Werk Das Kapital mit den direkt dazugehörenden Vorstufen. Insgesamt wird die Abteilung 35 Bände umfassen.

Diese Abteilung bringt sämtliche Exzerpthefte, Einzelexzerpte, chronologische Tabellen, bibliographische Verzeichnisse sowie Notizbücher, Adresslisten, Quittungen und andere Einzelnotizen von Marx und Engels. Dazu kommen noch die Marginalien von Marx und Engels in den von ihnen gelesenen Büchern. Originaltexte, sondern Übersetzungen von Teilen der zweiten russischen Ausgabe der Werke von Marx und Engels zu Grunde lagen. 1981 wurde das „Kollektiv der Marx-Engels-Gesamtausgabe“ „für seine Arbeiten auf dem Gebiet der Marx-Engels-Forschung bei der Herausgabe der Marx-Engels-Gesamtausgabe“ mit dem Nationalpreis der DDR I.

Klasse für Wissenschaft und Technik geehrt. Vierte Abteilung Exzerpte – Notizen – Marginalien. In: Beiträge zur Marx-Engels-Forschung Neue Folge 1992. Carl-Erich Vollgraf: Die Kommentierung – Achillesferse der zweiten MEGA? Richard Sperl: Das Vollständigkeitsprinzip der MEGA – editorischer Gigantismus?

This entry was posted in Jugendbücher. Bookmark the permalink.