Lexikon deutsch-jüdischer Autoren / Carmo – Donat PDF

Dieser Artikel behandelt die Frauenrechtlerin Hedwig Dohm. Hedwig Dohm war das vierte von 18 Kindern des Tabakfabrikanten Gustav Adolph Gotthold Schlesinger und dessen Frau Wilhelmine Henriette Jülich. Sie wurde, wie neun ihrer Geschwister, unehelich geboren, denn ihren Eltern war es lexikon deutsch-jüdischer Autoren / Carmo – Donat PDF 1838, nach dem Tod des Großvaters väterlicherseits, möglich zu heiraten.


Författare: .
Das Lexikon deutsch-jüdischer Autoren erschließt den jüdischen Beitrag zur deutschsprachigen Kulturgeschichte in ca. 1.300 biographisch-bibliographischen Artikeln. Neben den Autorinnen und Autoren von Literatur im weitesten Sinn finden sich Vertreter der Geisteswissenschaften und weitere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, wenn ihr Wirken über ihr spezielles Fachgebiet hinaus Einfluss auf die deutschsprachige Kulturgeschichte hatte.
Der biographische Teil führt Angaben zur Person auf und gibt Auskünfte – wenn möglich mit autobiographischen Zitaten belegt – zum politischen und zionistischen Engagement, zum Freundeskreis sowie zur Stellung zum Judentum. Im bibliographischen Teil werden die Werke soweit möglich und nötig in Autopsie bibliographiert und mit Annotationen zum Inhalt versehen. Inhaltsangaben, Zitate des Verfassers oder Auszüge aus Rezensionen schlüsseln sie weiter auf.

Den Töchtern der Familie wurde nur eine eingeschränkte Schulausbildung zugestanden, während die Söhne das Gymnasium besuchen durften. Mit 15 Jahren musste Hedwig Dohm die Schule verlassen und stattdessen im Haushalt der Familie helfen. Drei Jahre später wurde ihr der Besuch eines Lehrerinnenseminars ermöglicht. Das Ehepaar Dohm verkehrte in intellektuellen Kreisen Berlins. In der ersten Hälfte der 1870er-Jahre erschienen die ersten vier feministischen Bücher von Hedwig Dohm, in denen sie die völlige rechtliche, soziale und ökonomische Gleichberechtigung von Frauen und Männern forderte. Auch das Stimmrecht für Frauen forderte sie bereits 1873, als eine der ersten in Deutschland. 1883 starb ihr Mann Ernst Dohm nach langer Krankheit.

Nach seinem Tod begann Hedwig Dohm, Novellen und Romane zu schreiben. Als der radikale Flügel der Frauenbewegung Ende der 1880er-Jahre erstarkte, widmete sie sich wieder vermehrt politischen Publikationen in Zeitungen und Zeitschriften. Außerdem war sie Mitbegründerin mehrerer radikaler Vereine, u. Der neue Grabstein für Hedwig Dohm auf dem Alten St. Hedwig Dohm starb mit 87 Jahren am 1. Sie ist auf dem Alten St.

September 2007 dort eine Gedenkstätte mit neuem Grabstein errichtet. Hedwig Dohm war eine frühe Vordenkerin des Feminismus. Sie forderte gleiche Bildung und Ausbildung für Mädchen wie für Jungen. Partnerschaft mit einem Mann entscheiden zu können. Neben den Forderungen nach gleicher Ausbildung und weiblicher Erwerbstätigkeit sprach sie sich vehement für das Frauenwahlrecht aus.

This entry was posted in Schule & Lernen. Bookmark the permalink.