Konfession: evangelisch PDF

Auf diesen Seiten informieren wir Sie über die Angebote der Evangelischen Internate in Deutschland. Auf unserer Webseite finden Sie eine passende evangelische Schule mit Internat aus dem breiten Spektrum vom traditionsreichen Gymnasium über eine spezielle Fachschule oder eine individuelle Konfession: evangelisch PDF für Legastheniker.


Författare: Matthias Hülsmann.
Matthias Hülsmann vermittelt kurz, verständlich und lebensnah die wichtigsten Informationen über das Christentum: über Entstehung und Inhalte des Alten und Neuen Testaments, über die zentralen Wendepunkte in der Geschichte des Christentums, über ethische Maßstäbe und christliche Spiritualität. Mit seiner anschaulichen Darstellung gelingt es ihm, die Inhalte auf das eigene Leben zu beziehen und deutlich zu machen, wie sie bis heute unser Denken und Handeln beeinflussen.

Viele Schulen betreiben eigene Seiten im Netz, die Sie anschließend genauer informieren. Evangelische Internate gibt es in allen Regionen Deutschlands. Hier sehen Sie, wo es Evangelische Internate gibt, und Sie können direkt auf die Homepage der jeweiligen Internate gelangen. Sie individuell über unsere Internate beraten. Nach dem Bekanntwerden von immer mehr Missbrauchsfällen an Schulen bemühen sich auch evangelische Internate derzeit um die Aufklärung eventueller Übergriffe. Betroffene sollen motiviert werden, sich zu melden. So äußerte sich der Vorsitzende der Evangelischen Internate in Deutschland, Internatsleiter Arnd Rutenbeck zu den Pressemitteilungen gegenüber epd.

In England darf man aufs Internat, in Deutschland muss man. Es geht nicht darum, eine gesellschaftliche Elite heranzuziehen. Persönlichkeit entwickeln – Verantwortung übernehmen – Lernen lernen. Es gibt viele Gründe, warum ein Internat in Frage kommen kann. Das kann sehr verschiedene Gründe haben: Scheidung, berufliche Überlastung der Eltern, Krankheit oder Tod eines Elternteils Alles keine Gründe, die Nase zu rümpfen, denn in solchen Fällen kann ein Internat die richtige Lösung sein.

Das Kind ist zuhause in eine ungute Gesellschaft geraten, und es ist sinnvoll, die Schülerin oder den Schüler zumindest für eine Zeit aus der heimischen Umgebung herauszuhalten. Auch das kann ein guter Grund sein, nach einem passenden Internat zu suchen. Gute Internate sorgen ja nicht nur für bestimmte Bildungsangebote, sondern sehen ihre Aufgabe auch im erzieherischen Bereich. Internatsschülerinnen und -schüler lernen das Leben in der Gemeinschaft, was auch  Einschränkungen und Anpassungen erfordert.

Die Übernahme von Verantwortung, der Respekt vor dem Mitmenschen und die Anstrengung zum Erreichen eines guten Zusammenlebens gehören zu den Erziehungszielen von Internaten. Manchmal bieten Internate besondere Bildungsangebote, z. Es gibt auch Internatsschulen, die sich der Förderung von Kindern mit besonderen Begabungen verschrieben haben. Das kann allgemeine «Hochbegabung» sein, das können aber auch besondere Begabungen im sportlichen oder musischen Bereich sein. Andere Internate widmen sich der speziellen Förderung von Kindern mit Teilleistungs- schwächen oder auch Verhaltensauffälligkeiten. Ein Internat darf nie als Drohung gegenüber Kindern eingesetzt werden.

Schülerinnen und Schüler, die den Übergang auf ein Internat als Strafmaßnahme erleben, werden sich dort nicht wohlfühlen können, und das Internat hat in solchen Fällen schlechte Chancen, seinem Erziehungsauftrag gerecht werden zu können. Niemals soll ein Kind gegen seinen erklärten Willen auf ein Internat geschickt werden. In langer schulpsychologischer Erfahrung hat man genug Fälle erlebt, in denen ein Kind, das gegen seinen Willen in ein Internat gesteckt wurde, dort durch entsprechendes Verhalten den schnellen «Herauswurf» provoziert hat. Jahre Internatserziehung für sehr wesentlich für die Entwicklung ihrer Kinder, eben weil dort gelernt wird, in einer Gemeinschaft zurechtzukommen. Die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Internate in Deutschland äußert sich zu Kindesmissbrauch in Internaten.

Wir wollen offensiv für Klarheit und Transparenz sorgen“, sagte Rutenbeck. Mehrere Internate seien dabei, ehemalige Schüler anzuschreiben. Sie sollten motiviert werden, sich zu melden, falls es Vorfälle gegeben habe. Einrichtungen, in denen es zu Missbrauch gekommen sei, seien zur Wiedergutmachung verpflichtet, betonte Rutenbeck. Das Mindeste sei die Übernahme von möglichen Therapiekosten. Für eine entsprechende Finanzierung müsse gesorgt werden. Wenn die Verjährungsfrist abgelaufen sei, habe sich die Institution, in der der Missbrauch geschehen sei, um die Opfer kümmern.

This entry was posted in Ratgeber. Bookmark the permalink.