Kapitalmarktorientierte Rechnungslegung PDF

Zur Navigation springen Zur Suche springen Bei Rechnungslegungsstandards handelt es sich um national oder international kapitalmarktorientierte Rechnungslegung PDF Prinzipien zur Rechnungslegung. Jedes dieser Regelwerke wie zum Beispiel IFRS besteht aus einem Bündel von Einzelstandards wie IFRS 1, IFRS 2 usw. Rechnungslegungsstandards können vom Gesetzgeber oder von einem Expertengremium festgelegt werden.


Författare: Manfred Kühnberger.
Dieses Buch vermittelt anschaulich die Ziele von Finanzberichten und die damit verknüpften Eigenschaften von Rechnungslegungssystemen. Dazu erläutert der Autor ausführlich die wichtigsten Informationsinstrumente (Bilanz, GuV, OCI, Anhang etc.) und ihre Kapitalmarktrelevanz. Am Beispiel des Fair Value Accounting wird dies erläutert. Der Leser erhält Antworten auf die Fragen, wie die Qualität der Rechnungslegung gemessen werden kann bzw. von welchen Faktoren sie abhängt. Ausführlich wird auf Branchenbesonderheiten von Immobilienunternehmen eingegangen.

Im Letzteren Fall sind sie nicht unmittelbar geltendes Recht, sondern werden entweder von den Wirtschaftsprüfern akzeptiert und bei der Prüfung umgesetzt oder durch den Gesetzgeber in geltendes Recht umgewandelt. Grundsätzlich besteht das Bestreben, die verschiedenen Standards zu vereinheitlichen. Besonders ausgeprägt ist der Wunsch, eine Vereinheitlichung von IFRS und US-GAAP herbeizuführen. Auch die Rechnungslegung nach HGB näherte sich durch das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz internationalen Standards an. Unternehmen in Deutschland müssen grundsätzlich nach HGB bilanzieren. Ein Jahresabschluss nach IFRS ist seit 2005 für kapitalmarktorientierte Konzerne und seit 2007 für Gesellschaften verpflichtend, die Schuldtitel an der Börse haben oder an einer US-amerikanischen Börse gelistet sind.

Unternehmen, die im Ausland tätig sind oder deren Aktien auf internationalen Märkten gehandelt werden, müssen darüber hinaus die Vorschriften der jeweiligen Länder beachten, was zu widersprüchlichen Anforderungen und Mehrfachbilanzierung führen kann. Hartmut Bieg, Heinz Kußmaul: Externes Rechnungswesen. Wilfried Funk, Jonas Rossmanith: Internationale Rechnungslegung und internationales Controlling. Diese Seite wurde zuletzt am 21.

April 2017 um 16:29 Uhr bearbeitet. Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Die IFRS sind eine Sammlung von Regeln für die Rechnungslegung von Wirtschaftsunternehmen.

Rahmen, den sich das IASB für die Entwicklung der IFRS und Interpretationen selbst vorgegeben hat, und stellt keinen eigentlichen Standard dar. Es ist insoweit eine inhaltliche Zielsetzung, das an die Entwickler von Rechnungslegungsfragen adressiert ist, insbesondere das IASB selbst sowie nationale Gesetzgeber und Standardsetzer. Hinweise möglicher Bewertungskonzepte für diese Posten, allerdings ohne verbindliche Voraussetzungen vorzugeben. Bedeutung für die Abbildung von Geschäftsvorfällen hat.

This entry was posted in Schule & Lernen. Bookmark the permalink.