In Bewegung PDF

Inzwischen zur guten Tradition geworden, finden seit 2009 in Siegen Gottesdienste für Lesben und Schwule, für bi-, trans- und intersexuelle Menschen, deren Freundinnen und Freunde sowie für alle, die für Toleranz und Vielfalt sind, in Bewegung PDF. Kirche ist auch Raum für die homosexuelle Community.


Författare: Klaus Staudt.
Der Frankfurter Künstler Klaus Staudt (geb. 1932) gehört seit Jahrzehnten zu den führenden Vertretern der konstruktiv-konkreten Kunst in Deutschland. Seine Beteiligung an Ausstellungen der avantgardistischen Künstlerbewegung Neue Tendenzen (unter anderem in Zagreb, Mailand, Venedig und Paris) macht ihn ab Mitte der 1960er Jahre auch international bekannt. Zur selben Zeit entwickelt Staudt die ersten rasterförmigen Raum-Schatten-Reliefs als wesentliches Charakteristikum seines gesamten späteren Œuvres. Staudts Interesse gilt der Überwindung des zweidimensionalen Bildes, der Einbeziehung von Raum erzeugendem Licht und Schatten und nicht zuletzt der Partizipation des Betrachters.
Diese Publikation legt den Fokus auf Klaus Staudts Arbeiten der letzten zwanzig Jahre. Hier wird besonders deutlich, dass die für den Künstler spezifische Formensprache stets Variation und Weiterentwicklung erfahren hat. Ausgehend von den geschlossenen Formkörpern und Volumina, die Anfang der 1990er Jahre dominierten, schafft er neben raumgreifenden Skulpturen mit schwebenden Elementen in jüngster Zeit Objekte mit einer geradezu tänzerischen Leichtigkeit.
Klaus Staudt, born 1932 and living in Frankfurt am Main, has been one of Germany’s leading constructive-concrete artists for many decades. His participation in exhibitions of the New Tendencies Avant-Garde movement (in Zagreb, Milan, Venice, Paris, etc.) brought him international acclaim in the mid-1960s. At that time, Klaus Staudt began to develop matrixed space shadow reliefs as the hallmark characteristic of his later œuvre. His artistic interest is to overcome the inherent two-dimensionality of paintings by utilising the light and shadow effect of raised features and thus also actively involving the observer.
This catalogue focuses on Klaus Staudt’s works of the last twenty years. They exemplify the artist’s particular language of shapes and showcase its variations and evolution. Starting from the closed structures and spaces that dominated his work in the early 1990s his work evolved to the projecting sculptural reliefs with suspended elements that have recently added a dimension of dance-like movement to his pieces.

This entry was posted in Jugendbücher. Bookmark the permalink.