Iberia – Drittes Heft PDF

Dieser Artikel behandelt den Flughafen Frankfurt am Main. Zum Flughafen Frankfurt-Hahn und zum Stadtteil Frankfurt-Iberia – Drittes Heft PDF siehe jeweils dort.


Författare: Isaac Albéniz.
Seit ihrem Erscheinen als Urtextausgabe haben sich die beiden ersten Hefte von "Iberia" aus dem G. Henle Verlag einen festen Platz in der Welt der Pianisten erobert. Nun folgt der dritte Teil, in dem Albéniz aufs Neue seine Kenntnis des europäischen Konzertrepertoires mit Elementen der spanischen Volksmusik verschmilzt: In "El Albaicín" lässt er die geheimnisvolle Stimmung des Zigeunerviertels von Granada lebendig werden, gefolgt von temperamentvollen Flamenco-Anklängen in "El Polo". Zum Schluss illustriert Albéniz musikalisch die quirlige Atmosphäre eines ehemals jüdischen Stadtteils von Madrid ("Lavapiés"); dabei streut er, in Anspielung auf einen Drehorgelspieler, auch einige dissonante Farbtupfer ein.?

Im Jahre 2017 wurden in Frankfurt insgesamt 64,5 Millionen Passagiere gezählt. 2,2 Millionen Tonnen hat der Frankfurter Flughafen das größte Frachtaufkommen aller europäischen Flughäfen und das achthöchste weltweit. Betreibergesellschaft ist die Fraport AG, welche mehrheitlich im Staatsbesitz ist. Das Flughafengelände liegt etwa zwölf Kilometer südwestlich der Frankfurter Innenstadt, größtenteils im Frankfurter Stadtwald. Frankfurt-Flughafen ist ein eigenständiger Stadtteil von Frankfurt am Main mit rund 200 Einwohnern und etwa 20 Quadratkilometern Fläche.

Am nördlichen Rand des Flughafens verläuft seit 1956 die Autobahn A 3 in Ost-West-Richtung, östlich des Flughafens die bereits 1935 eröffnete A 5. Beide Autobahnen treffen am Frankfurter Kreuz in unmittelbarer Nähe des Flughafens aufeinander. Es gibt für Radfahrer freigegebene Straßen in Richtung Frankfurt und in Richtung Frankfurt-Schwanheim, Kelsterbach und Walldorf. Der Flughafen ist an die öffentlichen Bussysteme der örtlichen und regionalen Verkehrsbetriebe angeschlossen. Auf dem Weg zur Endstation Terminal 1 besitzt dieser zwei weitere Haltestellen auf dem Flughafengelände, Lufthansa Aviation Center und Lufthansa-Basis.

Süd über Flughafen-Tor 3 zur Haltestelle Terminal 1. Viele Hotels aus Frankfurt und Umgebung bieten zusätzlich einen eigenen Transferdienst an. Darüber hinaus bieten manche Taxi-Unternehmen ihren Service zum Pauschalpreis an, unabhängig von der exakten Kilometerzahl oder der Anzahl der Fahrgäste. Der Flughafen-Fernbahnhof liegt zwischen der Autobahn A 3 und der Bundesstraße B 43. Er ist über eine geschlossene Brücke mit dem Terminal 1 verbunden. Eine im Bereich des Regionalbahnhofs vorbereitete Anbindung eines Luftfrachtzentrums wurde bislang nicht realisiert.

Einen Monat nach dem Ende der ersten Internationalen Luftschiffahrt-Ausstellung wurde am 16. November 1909 in Frankfurt am Main mit der Deutschen Luftschiffahrts-Aktiengesellschaft DELAG die erste Fluggesellschaft der Welt gegründet. 1925 starteten und landeten bereits 2357 Flugzeuge, die rund 5500 Passagiere beförderten. Mit der im Jahr 1926 gegründeten Deutsche Luft Hansa AG nahm der zivile Luftverkehr in Deutschland einen rasanten Aufschwung. September 1929 startete Fritz von Opel erfolgreich mit dem Raketenflugzeug RAK. Mit dem neuen Flughafen sollte Frankfurt zur zentralen Heimatbasis für Luftschiffe in Deutschland werden. Die Überseereisen unserer Luftschiffe werden in Zukunft auf dem Weltflughafen Rhein-Main ihren Anfang nehmen.

This entry was posted in Kalender. Bookmark the permalink.