Die Stadt als Lebensraum der ersten Christen PDF

Dieser Artikel die Stadt als Lebensraum der ersten Christen PDF Eretria auf der Insel Euböa. Stadt an der Westküste der Insel Euböa. Sie befindet sich südlich von Chalkida. Stadt ein wichtiges Zentrum, büßte jedoch ihre Bedeutung bereits in der Antike ein.


Författare: Martin Ebner.
Überraschende Einblicke in die Entwicklung der ersten Christen.

Fehlende archäologische Befunde erlauben jedoch keine Schlüsse über die Art der Behausungen. Fehlende archäologische Zeugnisse lassen die Vermutung zu, dass Eretria einen längeren Zeitraum während der Dunklen Jahrhunderten, d. Bei der griechischen Kolonisation des östlichen und westlichen Mittelmeerraums im 8. Städten, insbesondere Chalkis und Eretria, eine führende Rolle zu. Eretria eine wechselvolle Zeit, in der Krieg und Zerstörung sowie friedliche Abschnitte der Prosperität aufeinanderfolgten. Nach dem misslungenen Aufstand der euböischen Städte gegen Athen im Jahr 446 v. Zentrum wurde auf der Agora die Oststoa erneuert.

Mit der Niederlage der Griechen gegen die Makedonier in der Schlacht von Chaironeia 338 v. Einfluss in Eretria ein, zuerst unter Philipp II. Als Folge des Achäischen Kriegs gerieten die griechischen Städte 146 v. Gründung der Provinz Achaea ins Römische Reich eingegliedert. Die spätantike Zeit ist in Eretria nicht genau fassbar. Nach einem starken Erdbeben im Jahr 365 scheint der Ort nur noch vereinzelt besiedelt gewesen und spätestens nach dem Erdbeben von 511 verlassen worden sein.

Das moderne Eretria wurde nach der griechischen Unabhängigkeit wieder gegründet und ist heute ein beliebter Urlaubsort. Die Schweizerische Archäologische Schule in Griechenland, die die Ausgrabungen des antiken Eretria durchführt, hat ein archäologisches Museum eröffnet, das Funde aus den Ausgrabungen von Eretria und Lefkandi zeigt. Der Ort ist von Attika aus mit der Fähre oder über Chalkida mit dem Auto erreichbar. Er ist eine wichtige Station auf dem Weg in den Süden der Insel Euböa mit vielen Tavernen und einer weitläufigen Strandpromenade. Die archäologischen Ausgrabungen befinden sich am nördlichen Stadtrand.

This entry was posted in Geschenkbücher. Bookmark the permalink.