Die Bibel für Ungläubige PDF

Angesichts der seit Monaten zunehmend stärkeren Einwanderungsinvasion durch vorwiegend junge, männliche Muslime wird sich die Lage in Deutschland und Europa in vielfacher Hinsicht absehbar rasch gründlich ändern. Historizität des Alten Testamentes etwas zu sagen, die Bibel für Ungläubige PDF den Rahmen der Jugendkatechese sprengen.


Författare: Guus Kuijer.
Das meistverkaufte Buch der Welt jetzt auch für Ungläubige!
Die Bibel ist ein faszinierendes Buch. Unsere westliche Kultur ist ohne das heilige Buch der Christen nicht vorstellbar. Dennoch haben es viele von uns nicht gelesen. Das ist wirklich eine Schande, weil die Bibel einige der schönsten Geschichten der Weltliteratur enthält. Guus Kuijer erzählt sie neu für Ungläubige.

Sicherlich sinnvoller ist es, sich auf die Evangelien zu konzentrieren. Ein weiteres ist wichtig: Die Glaubwürdigkeit im historischen Sinne ist notwendig, damit das, was berichtet wird, auch angenommen werden kann. Ein Verkehrsunfall kann exakt dokumentiert sein: er muss mein Leben nicht notwendigerweise prägen und verändern, wie es mein Glaube tut. Auch wenn ich historisch sauber und umfassend beweisen könnte: Jesus hat die verdorrte Hand wirklich geheilt, so muss der Glaube doch noch mindestens einen Schritt weiter tun und sagen: Der das getan hat, Jesus Christus, hat damit ein Wunder vollbracht, das mir hilft, ihn als Messias, als Heiland der Welt, anzunehmen. Wunder führt zum Glauben an Ihn, in dem alle Kräfte des Heils wirken. Mit anderen Worten: Zwischen den glaubwürdig bezeugten Ereignissen und der persönlichen Annahme des Glaubens an Gott muss die Brücke des Vertrauens von Person zu Person – von Mensch zu Gott – gespannt werden. Berichtet mir ein guter Freund, zu dem ich volles Vertrauen haben darf, eine Begebenheit, die ungewöhnlich, unwahrscheinlich, außergewöhnlich ist : ich bin eher bereit, ihm das zu glauben, weil ich ihm glaube, der mir das berichtet.

Den Evangelisten ging es nicht darum, historische Ereignisse zu berichten. Nicht darum, was Jesus getan hat, sollte dargestellt werden, sondern wer er für uns ist. Und um das zu erreichen, haben sich die Evangelisten allerhand Stilmittel bedient, z. Trotzdem wird man die eine Frage stellen müssen: Wie soll das gehen, zu zeigen, wer Jesus ist, wenn nicht zugleich auch gezeigt wird, was er getan und gesagt hat? Und eine wesentliche Eigenschaft des Glaubens ist es übrigens, den Verstand nicht auszuschalten, sondern ihn zu seiner eigentlichen Bestimmung zu erheben.

This entry was posted in Fachbücher. Bookmark the permalink.