Die 50 schönsten Radfernwege in Deutschland PDF

250 km langer Fernradweg in Bayern. 1979 gegründet und seither in vielen Abschnitten die 50 schönsten Radfernwege in Deutschland PDF, ist der Altmühlweg einer der ältesten und laut der Radreiseanalyse des ADFC beliebtesten Radfernwege in Deutschland. Der Altmühlweg beginnt in Rothenburg ob der Tauber.


Författare: Oliver Kockskämper.
Genussradeln pur: 50 tolle Radreisen im Radfahrparadies Deutschland auf den schönsten Fahrradrouten zwischen Küste und Alpen
Mit allen "Klassikern" und in den attraktivsten Radregionen: Nordseeküstenradweg, Elberadweg, Weser-Radweg, 100 Schlösser Route, Main-Radweg, Mosel-Radweg, Donau-Radweg…
Radfernwege in Deutschland – hier stimmt einfach alles für den Radler: von der Routenauswahl über die Beschilderung bis zur radlergerechten Infrastruktur
Jeder Radfernweg wird auf vier reich bebilderten Seiten beschrieben: Streckenbeschreibung, Highlights, alle Infos "en bloc", Übersichtskarte und Tipps zu Sehenswertem und/oder Kulinarischem
Besonders familienfreundlich: die zahlreichen Radrouten entlang deutscher Flüsse und Gewässer

Die erste Variante führt zum Quellgebiet der Altmühl und überquert die Hügel nach Hornau. In der Siedlung Erlach des Windelsbacher Ortsteils Hornau ist die Quelle der Altmühl. Beide Varianten treffen sich in Colmberg-Binzwangen. Von dort aus verläuft die Route über Herrieden, Ornbau, am nördlichen Ufer des Altmühlsees bis Gunzenhausen. Ab Gunzenhausen verläuft der Weg 155 km durch den Naturpark Altmühltal über Eichstätt bis Kelheim. Die Strecke ist meist eben und abseits von befahrenen Straßen. Sie führt direkt an der Altmühl entlang.

Außerdem ist ein kleiner Aufkleber des Logos angebracht. Es zeigt von links unten nach rechts oben einen stilisierten blauen Fluss, darüber einen Radfahrer auf grünem Grund, darunter eine gelbe Fläche. Auf dieser Teilstrecke führt ein Stichweg zur Steinernen Rinne, ein durch Kalkablagerung entstandenes Naturdenkmal bei Wolfsbronn. Auf dieser Strecke passiert man die Altmühltherme in Treuchtlingen und die mittelalterliche Burg in Pappenheim, wo im Sommer ein Ritterturnier stattfindet.

Hier findet man den Solnhofener Plattenkalk, der als Baumaterial verwendet wird. Außerdem ist in dieser Gegend der Fundort des Urvogels Archaeopteryx, zu sehen im Bürgermeister-Müller-Museum in Solnhofen. Zwischen Dollnstein und Breitenfurt erhebt sich der freistehende Burgsteinfelsen. Sehenswert sind auch die barocke Altstadt Eichstätts und die Willibaldsburg über der Stadt. Hier trifft man auf römische Spuren.

Pfünz thront das teilweise wieder aufgebaute Kastell Vetoniana. Beliebtes Ausflugsziel ist hier das Freizeitzentrum Kratzmühle mit Badesee und Technikmuseum. Stadt Beilngries befindet sich Schloss Hirschberg. Hier besteht die Möglichkeit, die letzte Strecke bis Kelheim mit dem Schiff zu fahren. Ab Dietfurt verläuft der Radweg am Main-Donau-Kanal weiter. Schloss Prunn ist eine gut erhaltene Ritterburg. Bei Essing befindet sich die Tropfsteinhöhle Schulerloch.

This entry was posted in Ratgeber. Bookmark the permalink.