Deutsches Neologismenwörterbuch PDF

Bedeutung, mit der deutsches Neologismenwörterbuch PDF bereits vorhandenes Wort bzw. Ausdruck selbst, dem die Neubedeutung zukommt.


Författare: Uwe Quasthoff.

The dictionary lists all new coinages, loan words borrowed from other languages, and words that have taken on new meaning (while retaining their original form) in the German language since 2000. The list of lemmata was established with the help of automatic frequency analysis, in which the statistical frequency of the occurrence of a word was a factor that determined whether that word would appear as an entry in the dictionary. Special lexicographic features of the dictionary entries include not only the definition of the neologism, the date of its first usage and the citation of numerous authentic documentations of its usage, but also diagrams illustrating the history of the usage of each neologism. The dictionary is comprised of data taken from the analysis of a language corpus from Leipzig University containing millions of entries. Extensive lexicographical description of all neologisms that have been introduced into the German language since 2000 Based on the Leipziger language corpus of modern German containing millions of entries Provides information such as the orthography, definition and citation of the first documented use of each neologism Includes diagrams illustrating the frequency and history of use of each individual neologism

Wenn es in der Sprachgemeinschaft Verbreitung findet, nehmen es die Wörterbücher auf, die den Wortschatz dieser Sprache kodifizieren. Charakteristisch für Neologismen ist, dass die Sprecher sie für eine gewisse Zeit als neu empfinden. Neologismen sind, hängt also auch davon ab, zu welchem Zeitpunkt man den Wortschatz einer Sprache betrachtet oder untersucht. Auf Deutsch könnte man den Begriff daher auch Neuwort oder neues Wort nennen.

Die Verwendung des Begriffs Neologismus ist in der Linguistik nicht ganz einheitlich. Solche Wörter kommen durch Wortbildung, Entlehnung oder Bedeutungsübertragung zustande. Beispiele sind aber ausschließlich Fälle von Wortbildung, Entlehnung oder Bedeutungsübertragung. Die linguistische Tradition unterscheidet jedoch spätestens seit Ende des 19.

Sprecher lebender Sprachen produzieren oder erfinden täglich neue Wörter, mit denen sie spontan entstehende Benennungslücken schließen. Die meisten solcher Wörter werden aber nur ein einziges Mal verwendet. Ihr Zweck ist meist mit der einen Benennungssituation erfüllt. Sinne sind sie aber keine Neuschöpfungen, somit keine Neologismen.

Die Lexik einer lebenden Sprache ist ein komplexes Gebilde aus allgemeinsprachlichen, fachsprachlichen und gruppensprachlichen Wörtern. Allgemeinsprachliche Wörterbücher erfassen nur den Kernbereich der Lexik, den die Alltagssprache verwendet. Gelegentlich kommt es vor, dass bereits lang verwendete Wörter einer Fachsprache in die Alltagssprache vordringen. In der Praxis der Lexikographie ist die Abgrenzung zwischen Neologismen einerseits und Okkasionalismen, wiederbelebten Archaismen und Fachwörtern andererseits recht schwierig.

Besonders Textkorpora, die den aktuellen Sprachgebrauch dokumentieren, leisten bei der Erfassung und Beschreibung von Neologismen nützliche Dienste. Neuwörter Ausdruck und Bedeutung sind neu. Ein Beispiel aus der jüngeren Zeit ist das Verb simsen aus SMS für das Versenden von Kurznachrichten. Ein Ausdruck mit ursprünglich positivem Sinnbezug erhält eine neue, pejorative Bedeutung und findet als politisch-ideologischer Kampfbegriff gegen verschiedene sprachliche Konventionen und Verhaltensweisen Verwendung.

Bei letzteren entscheidet für die Verwendung nicht die tatsächliche Bedeutung, sondern eine charakteristische Eigenschaft. Wenn ein neues Wort in Gebrauch kommt, haben Sprecher oft Normunsicherheiten. Die Aussprache wird erst im täglichen Gebrauch gesichert. Besonders bei Lehnwörtern tritt oft, aber nicht immer, ein Anpassungsprozess ein, bei dem die Aussprache dem Phonemsystem der entlehnenden Sprache angepasst wird. Die Flexion kann angepasst oder originär sein. Heißt es des Piercing oder des Piercings? Heißt es im Plural die PC oder die PCs?

This entry was posted in Schule & Lernen. Bookmark the permalink.