Deutsche Entomologische Zeitschrift, 1920 PDF

Zwei seiner Geschwister starben im Säuglingsalter. 1901 wurde Ernst Jünger am Goethegymnasium in Hannover eingeschult. deutsche Entomologische Zeitschrift, 1920 PDF bis 1907 verbrachte er auf Internaten in Hannover und Braunschweig.


Författare: Deutsche Entomologische Gesellschaft.

Ab 1907 lebte er wieder bei seiner Familie in Rehburg. 1911 trat Jünger mit seinem Bruder Friedrich Georg dem Wunstorfer Wandervogel-Club bei. Dort fand er den Stoff für seine ersten Gedichte, die in einer Wandervogel-Zeitschrift veröffentlicht wurden. Sie brachten ihm die Anerkennung seiner Lehrer und Mitschüler ein. Er genoss von diesem Zeitpunkt an den Ruf eines Poeten und Dandys.

Im November 1913 trat Ernst Jünger als Schüler, der inzwischen ein Gymnasium in Hameln besuchte, in Verdun der Fremdenlegion bei und verpflichtete sich zu einer fünfjährigen Dienstzeit. Im Laufe des dritten Kriegsjahres 1916 wurde Jüngers Regiment an sämtlichen Brennpunkten der Westfront eingesetzt. Während der zweiten Somme-Schlacht wurde Jünger am Vorabend der britischen Offensive in der Ruhestellung in Combles verwundet und kam ins Lazarett. Wann hat dieser Scheißkrieg ein Ende?

This entry was posted in Sachbücher. Bookmark the permalink.