Design als Potential PDF

Digital Single Market The Digital Single Market strategy aims to open up digital opportunities for people and business and enhance Europe’s position as a world leader in the digital economy. It addresses barriers that impede the free flow of data to achieve a Design als Potential PDF single market.


Författare: Stefanie Zöller.

Auf den ersten Blick scheinen die Disziplinen Design und Entwicklungszusammenarbeit kaum Berührungspunkte zu haben. (Industrie- und) Produktdesign wird zumeist nur mit Hochtechnologie und/oder Styling assoziiert, nicht aber mit der Bekämpfung von Armut. Tatsächlich befasst sich Design vorrangig mit der Lösung von Problemen und mit der Entwicklung von Produkten und Systemen, die unser Leben einfacher, sicherer und angenehmer machen sollen – Konzepten, an denen auch in den sog. Entwicklungsländern großer Bedarf herrscht. In der internationalen Entwicklungszusammenarbeit wird dieses Potential bisher verkannt, wie auch in der Designwelt die Bedürfnisse der Bevölkerung der Länder des Südens noch kaum berücksichtigt werden. Diese Arbeit wendet sich gleichermaßen an Designer wie an Akteure der Entwicklungszusammenarbeit: Nach einer Einführung in die Disziplinen wird anhand von Beispielen aufgezeigt, welche Produktions- und Gestaltungskonzepte im südlichen Kontext »funktionieren«, wie lokale Gestaltung, Produktentwicklung und Produktion positiv auf Wirtschaft, Politik und Umwelt der Länder einwirken kann, und welche Punkte beim Entwurf von Produkten für den südlichen Markt zu beachten sind.

Innovation initiatives that enable future technologies, software, services and networks. It boosts the overall level of cybersecurity and fosters digital privacy in Europe. Martian meteorite that was found in Allan Hills, Antarctica on December 27, 1984, by a team of U. In 1996, a group of scientists claimed to have found evidence for microscopic fossils of Martian bacteria in the meteorite, culminating in then U. Bill Clinton giving a speech about the potential discovery. This rock is considered to be one of the oldest Martian meteorites, proposed to have crystallized from molten rock 4. In September 2005, Vicky Hamilton of the University of Hawaii at Manoa presented an analysis of the origin of ALH84001 using data from the Mars Global Surveyor and Mars Odyssey spacecraft orbiting Mars.

The theory holds that ALH84001 was blasted off from the surface of Mars by a meteor impact about 17 million years ago and fell on Earth roughly 13,000 years ago. C with water and carbon dioxide from the Martian atmosphere. The carbonate carbon and oxygen isotope ratios imply deposition of the carbonates from a gradually evaporating subsurface water body, probably a shallow aquifer meters or tens of meters below the surface. On August 6, 1996, David S. The announcement of possible extraterrestrial life caused considerable controversy. In particular, the shapes within the ALH84001 look intergrown or embedded in the indigenous material, while likely contamination does not. The structures resemble some modern terrestrial bacteria and their appendages.

This entry was posted in Reise & Abenteuer. Bookmark the permalink.