Der Raumenergie-Antrieb PDF

Originär ist Freie Energie ein Begriff der Physik und bezeichnet dort diejenige Energie, die einem thermodynamischen System maximal als Arbeit entnommen werden kann. Die Anhänger der freien Energie behaupten, Systeme der Raumenergie-Antrieb PDF ihrer Nutzbarmachung seien keine Perpetua-Mobilia-Maschinen, die den Energieerhaltungssatz verletzen und nach den anerkannten Prinzipien der Physik nicht möglich sind. Als Grundlage für die Annahmen über freie Energie wird oft die in der Physik tatsächlich vorhergesagte und experimentell nachgewiesene Nullpunktsenergie angeführt. Sie ist eine Konsequenz der Quantenfeldtheorie und Folge des nichtverschwindenden Energieterms eines harmonischen Oszillators am absoluten Nullpunkt.


Författare: Hans Joachim Graefen.
Was ich Ihnen in diesem Buch erzähle klingt, zugegeben, vollkommen verrückt.
Plötzlich stand ein alter Freund aus Kindertagen vor meiner Tür. Als Kinder hatten wir UFOs aus Pappe gebaut und uns vorgestellt wie es wäre, damit durch’s All und zu fremden Planeten zu fliegen.
Nun erzählte er mir, er habe einen echten UFO-Antrieb aus antiken Quellen rekonstruiert und wolle ihn mit mir zusammen bauen.
Er war nur zwei Tag bei mir, dann verschwand er wieder.
Erst Tage später erfuhr ich, dass er kurz nach dem Besuch einen Herzinfarkt erlitten hatte. Doch er hinterließ mir eine CD mit unglaublichen Berichten, Anleitungen und Bildern. Offenbar hatte er bereits mit dem Bau begonnen und war der Fertigstellung sehr nahe gekommen.
Was er mir hinterließ habe ich in diesem Buch zusammen gefasst. Urteilen sie selber.

Darüber hinaus sind die Angaben zur Natur der freien Energie und zu den Möglichkeiten ihrer Gewinnung und Nutzbarmachung sehr widersprüchlich. Von Verfechtern der freien Energie werden für die postulierten Phänomene oft physikalische Begriffe verwendet, allerdings mit einer anderen Bedeutung als in der Physik. Dadurch soll der Eindruck erweckt werden, die Existenz der freien Energie sei wissenschaftlich anerkannt. Der Wissenschaft ist eine solche freie Energie nicht bekannt, genauso wenig wie Wechselwirkungen, die eine Umwandlung in bekannte Energieformen ermöglichen könnten. Nachweis der tatsächlichen Existenz eines solchen Systems. Viele Verfechter der freien Energie sind Esoteriker.

Durch diese Überschneidung wird die freie Energie auch mit anderen Ansichten in Verbindung gebracht. Bei der freien Energie spielen auch historisch bedeutende Personen wie Nikola Tesla eine Rolle. Seine Person und Arbeiten wie der Magnifying transmitter werden im Bereich der Legendenbildung oft als Beispiel für die praktische Anwendung von freier Energie erwähnt. Nikola Tesla war eine schillernde Persönlichkeit mit guten Kontakten in die gehobene New Yorker Gesellschaft und zu Geldgebern wie J.

The apparatus being arranged as shown, it will be found that when the radiations of the sun or of any other source capable of producing the effects before described fall upon the plate P an accumulation of electrical energy in the condenser C will result. Es zeigt sich, dass mit dem wie dargestellt aufgebauten Apparat die Strahlung der Sonne oder einer beliebigen anderen Quelle, die die zuvor beschriebenen Effekte hervorrufen kann, beim Auftreffen auf die Platte P eine Akkumulation elektrischer Energie im Kondensator C bewirkt. Strom umgewandelt und damit ein Kondensator geladen werden. Energie gewinnen ließ und mit der das NS-Regime angeblich Reichsflugscheiben angetrieben haben soll. Der Wasserantrieb soll mittels freier Energie als hypothetisches Antriebssystem funktionieren, beispielsweise für Kraftfahrzeuge, die ausschließlich Wasser als Betriebsstoff nutzen. Nicht zu verwechseln ist dieser Antrieb mit durch Wasserstoff betriebenen Antriebsmaschinen. Der als Betrüger verurteilte Stanley Meyer ist Inhaber von neun Patenten, die direkt mit Wasser betriebene Kraftfahrzeuge zum Inhalt haben.

Er starb 1998 an einem Hirnschlag. Norbert Aust: Freie Energie und Nullpunktsenergiemaschinen. Studien Verlag, Innsbruck, Wien, Bozen 2002, S. Michael Barkun: A culture of conspiracy. Michael Krause: Wie Nikola Tesla das 20.

This entry was posted in Fantasy & Science Fiction. Bookmark the permalink.