Der Händler der verfluchten Bücher PDF

Herr der Diebe ist ein Familienfilm von Regisseur Richard Claus aus der Händler der verfluchten Bücher PDF Jahr 2006. Prosper und Bo, zwei Waisenjungen, wollen ihre Trennung nicht hinnehmen und schließen sich auf ihrer Flucht dem jungen Scipio und seiner Diebesbande an. Der Film ist eine Co-Produktion von Warner Bros.


Författare: Marcello Simoni.
Venedig 1218: Der Reliquienhändler Ignazio da Toledo erhält den Auftrag, das gefährlichste Buch der Welt zu
beschaffen. In alten Schriften heißt es: Wer das ‚Uter Ventorum‘ besitzt, wird zum Herrscher des Universums. Auf der Suche nach der Handschrift gerät Ignazio in ein tödliches Intrigenspiel. Jemand scheint alle seine Schritte vorauszuahnen. Dunkle Mächte wollen das Buch um jeden Preis – und um es in ihren Besitz zu bringen, schrecken sie vor nichts zurück.

Der Film beginnt in Hamburg, wo der junge Prosper aus dem Waisenhaus ausbricht und seinen kleinen Bruder Bo aus der Villa ihrer Tante Esther befreit. Die Mutter der beiden ist verstorben und ihre Tante hat den jüngeren der Brüder adoptiert, den Älteren aber in ein Waisenhaus geschickt. Doch die beiden Waisen wollen unbedingt zusammenbleiben. Doch die Sache ist härter als gedacht.

Ständig müssen die beiden flüchten und sind gezwungen zu stehlen um zu überleben. Inzwischen haben Esther und Maximilian Hartlieb den Detektiv Victor Getz beauftragt ihre Neffen Bo und Prosper zu finden und zurückzubringen. Victor beginnt die Suche mit viel Ausrüstung und vielen Verkleidungen. Durch Barbarossa erfährt Scipio inzwischen von einem geheimnisvollen Mann, der einen ganz besonderen Auftrag für ihn hat.

Mosca und Prosper im Beichtstuhl der Basilika auf dem Markusplatz. Gegen hohe Bezahlung soll er für ihn einen seltsamen Holzflügel stehlen. Wofür der Conte diesen Flügel jedoch benötigt, will er nicht verraten. Dort wird er jedoch von den Kindern überwältigt und gefangen genommen. Er freundet sich mit ihnen an und verrät ihnen die Wahrheit über ihren Freund Scipio. Die Kinder wollen sich selbst überzeugen und begeben sich zur Massimo-Villa. Als sie am folgenden Abend in das Haus einbrechen, in dem sich der Flügel befindet, treffen sie wieder auf Scipio und geraten in einen Streit.

Daraufhin werden sie von Ida Spavento, der Hausbesitzerin, entdeckt, der sie alles über den Auftrag verraten. Sie freunden sich mit Ida an und erfahren durch sie alles über den geheimnisvollen Flügel. Er gehört zum magischen Karussell der Barmherzigen Schwestern, das seit langem verschollen ist. Ida überlässt den Kindern den Flügel unter der Bedingung, dass sie mitkommen darf, um das Karussell selbst zu sehen. Nach der Übergabe an den Conte und seine Schwester verfolgen sie die beiden mit dem Boot heimlich bis zu der verfluchten Insel Isola Segreta, worauf sich das Karussell nun befindet. Sie werden jedoch entdeckt und müssen fliehen. Inzwischen verrät Barbarossa, der alles mit beobachtet hat, der Polizei das Versteck der Bande und lässt Bo und Wespe einfangen.

Prosper, Riccio und Mosca machen Victor für diesen Verrat verantwortlich und lauern ihm auf. Dieser jedoch schwört ihnen, dass er es nicht war. Durch den Detektiv erfahren sie, wo Bo und Wespe stecken, und dass der Conte sie betrogen und ihnen Falschgeld ausgezahlt hat. Ida und Victor schaffen es, Wespe wieder aus dem Waisenhaus zu holen, indem sie sich als Patentante und Anwalt ausgeben. Auch Bo gelingt erneut die Flucht aus den Klauen Esthers und ihres Mannes.

Prosper und Scipio entschließen sich, allein zur Isola Segreta zu fahren und auf dem Karussell zu reiten, da sie unbedingt erwachsen sein wollen. Auf der Insel treffen sie auf den Conte namens Renzo und seine Schwester, die durch das Karussell wieder Kinder sind. Der Flügel war das letzte fehlende Stück, um das Karussell wieder funktionsfähig zu machen. Als Entschädigung für das falsche Geld lässt er Scipio auf dem Gerät fahren, der stolz als erwachsener Mann zurückkommt. Scipio und Prosper kehren zu Idas Haus zurück, wo sie alle ihre Freunde wiedertreffen. Doch die Hartliebs sind ihnen gefolgt und verlangen Bo zurück. In dem darauf folgenden Getümmel wird Prosper von Maximilian Hartlieb fast erschossen und Scipio macht den beiden klar, dass sie für immer verschwinden sollen.

Victor und Ida bringen dann den kleinen Barbarossa zu den Hartliebs, die den Kleinen mit offenen Armen aufnehmen und schließlich adoptieren. Action-Szenen wie Verfolgungsjagden durchs nächtliche Venedig und Fantasy-Elemente wie das geheimnisvolle Karussell und die magischen Figuren auf dem Markusplatz in der Stadt Venedig spielen im Film eine zentrale Rolle. Die Dreharbeiten fanden in Luxemburg und Venedig statt. Wie bei allen Literaturverfilmungen wird auch dieser Film oft von Kritikern und Publikum mit der erfolgreichen Buchvorlage verglichen. Anerkannt wird dabei durchwegs, dass das Drehbuch sich streng an der Handlung des Buchs orientiert. Für viele Zuseher, die das Buch gelesen haben, verblassen die von Cornelia Funke in ihrem Roman gut durchcharakterisierten Figuren zu bloßen Typen. Das TIME-Magazin schrieb über Cornelia Funkes Bücher, mit ihnen könnten selbst Erwachsene ihre Fantasie wieder entdecken.

Der Wochenzeitschrift Die Welt zufolge, ist für den Film genau das Gegenteil der Fall: In Richard Claus‘ Händen verlieren sämtliche phantastischen Momente des Romans ihren Zauber. Die inneren Konflikte sämtlicher Hauptpersonen, die die eigentliche Spannung in Funkes Roman ausmachen, bleiben zugunsten der actionreich inszenierten äußeren Handlung vielfach auf der Strecke. Ein Nachteil ist wohl auch, dass ein deutsches Buch mit Rücksicht auf den internationalen Markt verfilmt wurde. Christina Tilmann schrieb im Tagesspiegel: Herr der Diebe, an schönsten Originalschauplätzen gedreht, ist ein wunderbarer Kinderfilm, der seinen jungen Hauptdarstellern, allen voran dem blondlockigen Jasper Harris als Bo, viel verdankt. Die Deutsche Film- und Medienbewertung FBW in Wiesbaden verlieh dem Film das Prädikat wertvoll. Diese Seite wurde zuletzt am 12.

This entry was posted in Geschenkbücher. Bookmark the permalink.