Crashkurs Zivilrecht PDF

Der folgende Artikel gibt, nach einer kurzen allgemeinen Einführung in das Gesellschaftsrecht, einen Einblick in die Haftungssystematik des Gesellschaftsrechts. Grundlagen Das Gesellschaftsrecht beschäftigt sich mit Personenvereinigungen, die zum Erreichen eines bestimmten Zwecks durch Rechtsgeschäft begründet werden. Diese unterscheiden crashkurs Zivilrecht PDF von der GbR insbesondere dadurch, dass der Zweck des Zusammenschlusses gem. Die KG stellt eine Sonderform der OHG dar.


Författare: Oliver Soltner.
Das Crashkursskript richtet sich an Examenskandidaten und Referendare und vermittelt kompakt das materielle Recht. Es dient dem schnellen Wiederholen des Examenswissens und gibt einen Überblick über die essenziellen Examensthemen, die in der Klausur und der mündlichen Prüfung immer präsent sein müssen.
Durchgehend geht es nicht um die lehrbuchartige Vermittlung abstrakten Wissens, sondern stets um die Herstellung eines Klausurbezugs. Besonders hervorgehoben werden Prüfungsschemata, Definitionen und aktuelle Rechtsprechung.
– kompakte Darstellung des materiellen Recht
– Prüfungsschemata und Definitionen
– Aktuelle Rechtsprechungsauswertung
– Examenstipps

Neben den persönlich haftenden Gesellschaftern, den Komplementären, gibt es noch mindestens einen Kommanditisten, der grundsätzlich nicht mit seinem persönlichen Vermögen gegenüber Dritten haftet. Weitere Personengesellschaften Weitere Personengesellschaften sind die Partnerschaftsgesellschaft, die sich insbesondere für die freien Berufe anbietet, die Stille Gesellschaft, die Europäische wirtschaftliche Interessenvereinigung sowie die Partenreederei. Aufgrund der geringeren Bedeutung für das Examen wird auf diese Gesellschaftsformen hier nicht eingegangen. Körperschaften Die Körperschaften gliedern sich in Körperschaften des privaten Rechts und Körperschaften des öffentlichen Rechts. Aufgrund der Ausrichtung dieses Artikels sollen im Folgenden nur die Körperschaften des privaten Rechts besprochen werden.

Der eingetragene Verein Der Verein ist eine freiwillige und auf Dauer angelegte Vereinigung von natürlichen oder juristischen Personen zur Verfolgung eines bestimmten Zwecks unter einem Namen. Der große Unterschied zu den Personengesellschaften besteht darin, dass der Verein als juristische Person vom Wechsel der Mitglieder unabhängig ist. Da der Zweck des Vereins gem. Das Stammkapital der GmbH muss mindestens 25. Ihre Organe sind die Gesellschafterversammlung als beschließendes Organ und die Geschäftsführer als leitendes Organ. Die Organe der AG sind die Hauptversammlung als beschließendes Organ, der Vorstand als leitendes Organ sowie der Aufsichtsrat als überwachendes Organ.

This entry was posted in Kinderbücher. Bookmark the permalink.