Anwesenheit und Anerkennung PDF

Mittel zur Umsetzung dieses Ziels favorisierte er Gewalt gegen israelische Bürger und Zivileinrichtungen, die den Staat grundlegend destabilisieren, seine Bürger verunsichern und Israel letztendlich zur leichten Beute eines Angriffs arabischer Armeen machen sollte. Im Jahr 2000 verhandelte Arafat mit Israels anwesenheit und Anerkennung PDF Regierungschef Ehud Barak und dem damaligen Präsidenten der USA, Bill Clinton, erfolglos über die Gründung eines unabhängigen, palästinensischen Staates.


Författare: Lukas Ohly.
Lukas Ohly beschreibt das Anwesenheitsphänomen des Heiligen Geistes, dem sich Menschen nicht entziehen können. Da Anwesenheit durch Anerkennung zueinander respektiert wird, lassen sich dadurch Probleme der Kirchenmitgliedschaft klären.

Jassir Arafat wurde übereinstimmenden Erkenntnissen verschiedener Biographen zufolge in der ägyptischen Hauptstadt Kairo geboren. Arafat hingegen behauptete häufig, in Palästina geboren worden zu sein, wobei er im Laufe der Zeit widersprüchliche Angaben machte. Sicher ist, dass sein Vater aus Gaza und seine Mutter aus einer angesehenen Jerusalemer Familie stammten. Sie hatten in den 1920er Jahren geheiratet und waren nach Kairo ausgewandert. Jassir war das sechste von sieben Kindern. Als er etwa vier Jahre alt war, starb seine Mutter.

Als er nach der erneuten Heirat seines Vaters nach Kairo zurückkehrte, besuchte er die Schule und später die Universität, an der er Elektrotechnik studierte. Eine Zeit lang beschäftigte er sich mit der jüdischen Kultur, hatte jüdische Bekannte und las zionistische Werke z. Arafat engagierte sich nun aktiv in der arabischen Nationalbewegung in Palästina. Zu dieser Zeit war er ein Befürworter der militärischen Konfrontation und beschaffte Waffen, die ins Mandatsgebiet geschmuggelt wurden.

In Kairo hatte sich Jassir Arafat mit Abd al-Qadir al-Husseini angefreundet, der die Einheiten palästinensischer Araber in der Region Jerusalem anführte. Als die ägyptische Armee am 15. Mai 1948 in den Palästinakrieg eingriff, wurde Arafat und seiner Einheit befohlen, abzuziehen. Dies war für ihn ein prägendes Erlebnis. In den 1950er Jahren studierte Arafat an der Universität Kairo.

Ende 1952 wurde er nach einem gescheiterten Attentat auf den ägyptischen Präsidenten Gamal Abdel Nasser vorübergehend verhaftet. 1956 verließ er die Universität als diplomierter Ingenieur und gründete die Union der Palästinensischen Hochschulabsolventen. Danach meldete er sich freiwillig zur ägyptischen Armee und kämpfte im Sueskrieg 1956 gegen Frankreich, Großbritannien und Israel. 1959 die gleichnamige politische Partei hervorging. Ab 1958 war Arafat Vorstandsmitglied und ab 1968 Vorsitzender der Fatah.

This entry was posted in Bücher-Reihen. Bookmark the permalink.